fuck the world for me
Seit Tagen hast Du mich nicht mehr ge-
sehen und deinen Besuch immer aufge-
schoben. Du ahnst ja nicht, wie meine feige
Eifersucht mich quaelt und mich jeder Nerv
juckt, wenn ich an deinen grossen und langen
Brief an die Freundin mit dem blonden Ross-
Schwanz denke. Am liebsten liesse ich mich tot-
fahren. Aber ich kann meine Haare auch so wie sie
buersten, wenn du magst! Weisst Du noch
wie wir letzte Woche zusammen waren und
wie wir im Walde sassen und Du meine scharfe Fo-
tographie betrachtet und die dann an dein Her-
ze genommen und liebkost hast? Wie Du meine Beine
bewundert und wie du liebevoll meine Arme
auseinanderlegtest um mich mit aller Kraft zu
umarmen? Niemand beobachtete uns ausser den
Voegeln! Als dann nach heisser Glut der Samen
unserer Liebe aufging und der Treueschwur
aus Dir herausbrach und eindrang in meine
Ohren, da war es klar wie ich mich ent-
scheide. Das war der schoenste Tag meines Lebens."

Was, das war langweilig? Dann lest mal nur jede zweite Zeile...


Main MENÜ(Bitte nich essen)!!

Startseite Gästebuch Über mich
Sonstiges
Gratis bloggen bei
myblog.de